Stats

Häufig getellte Fragen

Aktuelles über COVID-19

Kann ich momentan in Japan einreisen?

Aktuell ist eine Einreise nach Japan nicht möglich. Die Leitung unserer Partnerschule ISI sowie unsere japanischen Mitarbeiter vor Ort gehen jedoch davon aus, dass eine Einreise nach Japan mit einem Studenten- oder Working Holiday-Visum spätestens ab September wieder möglich sein wird.

Wir rechnen daher damit, dass die Teilnahme am Anfängerkurs ab Oktober 2021 wieder möglich sein wird. Ob kurze Aufenthalte stattfinden können, bei denen mit einem Touristenvisum eingereist wird, ist momentan noch ungewiss.

Was passiert, wenn ich aufgrund der gegebenen Situation nicht in Japan einreisen kann?

Wir können die Angst, trotz bezahlten Sprachkurses nicht in Japan einreisen zu können, natürlich nachvollziehen. Nichts desto trotz wollen wir uns vom Corona-Virus nicht unterkriegen lassen und haben uns mit unserer Partnerschule ISI zu dem Thema beraten.

Falls der Fall, dass dein Japanaufenthalt nicht stattfinden kann, wirklich eintreten sollte, brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Die ISI bietet dir in diesem Fall drei Möglichkeiten:

  1. Du kannst deinen bezahlten Sprachkurs einfach zu einem späteren Zeitpunkt besuchen, sobald eine Einreise nach Japan wieder möglich ist.
  2. Statt Präsenzunterricht in Japan kannst du von Deutschland aus am Online-Unterricht teilnehmen.
  3. Falls eine Einreise nicht möglich ist, kannst du dir den bezahlten Kurspreis zurückerstatten lassen. Die Kosten für die internationale Banküberweisung musst in diesem Fall du tragen. Dies ist jedoch nur ein geringfügiger Betrag von 20-50€ – mach dir also keine Sorgen.

Über den Sprachkurs und die Sprachschule

Wie melde ich mich für einen Sprachkurs an?

Du kannst dich direkt über uns bei unserer Partnerschule ISI anmelden. Wir sind offizieller Partner des ISI und stehen im engen Kontakt mit der japanischen Schulleitung.

Du brauchst dir daher keine Gedanken um mögliche Sprachbarrieren zu machen, denn wir unterstützen dich rund um die Uhr auf Deutsch.

Brauche ich Vorkenntnisse, um am Sprachkurs teilzunehmen?

Das ISI bietet Anfängerkurse, bei denen du keinerlei Vorkenntnisse brauchst. Selbst wenn du noch ein Japanisch-Neuling bist und dich mit der Sprache noch nie beschäftigt hast, kannst du dich ganz sorgenfrei für einen Kurs anmelden.

Falls du schon Vorkenntnisse hast, kannst du an einem kostenlosen Leveltest teilnehmen und in einen Kurs für Fortgeschrittene einsteigen.

Wann beginnen die Sprachkurse?

Die Anfängerkurse beginnen immer im Januar, April, Juli und Oktober zu Beginn des Monats. Theoretisch ist es auch möglich, mitten im Semester mit dem Sprachkurs zu beginnen. Vor allem als Anfänger solltest du aber nicht gleich die ersten Lektionen verpassen, da du diese sonst alleine nachholen musst.

Wie lange dauert der Japanischkurs an einer Sprachschule?

Du kannst so lange am Sprachkurs teilnehmen, wie du willst. Ein Sprachlevel dauert bei unserer Partnerschule 10 Wochen – du kannst aber auch früher aus dem Kurs aussteigen und bist nicht zwingend an diese Vorgabe gebunden.

Wenn du möchtest, kannst du nur 2 oder 3 Wochen an einem Sprachkurs teilnehmen. Die Sprachschule ISI bietet allerdings Kurse bis zu einer Gesamtlänge von 2 Jahren an – so wirst du ideal auf dein Leben in Japan vorbereitet, wenn du z.B. an einer japanischen Universität studieren oder in einer Firma in Japan arbeiten möchtest.

Wo kann ich während meiner Zeit in Japan wohnen?

Das ISI hat eigene Wohnheime, die du dir auf dieser Seite anschauen kannst. Wir helfen dir natürlich auch bei der Bewerbung um einen Wohnheimsplatz, wenn du das möchtest.

Wenn du einen längeren Japanaufenthalt planst, kannst du dir nach ein paar Wochen eine private Wohnung suchen, um Kosten zu sparen. Entscheidest du dich für unser Betreuungsprogramm, helfen wir dir natürlich auch bei der Suche nach einer geeigneten Unterkunft.

Über das Visum und die Einreise

Brauche ich ein Visum, um in Japan an einer Sprachschule zu lernen?

Um in Japan einreisen zu können, benötigst du ein Visum. Als deutscher Staatsangehöriger hast du es leicht, denn für ein Touristenvisum musst du keine Dokumente beantragen. Den Antrag auf ein Visum füllst du bequem im Flugzeug aus und gibst ihn am Flughafen in Japan ab – und schon bekommst du deinen Stempel im Reisepass.

Das Touristenvisum ist 90 Tage lang gültig – du kannst es vor Ort aber auf insgesamt 180 Tage verlängern.

Was für Visa gibt es, wenn ich länger in Japan bleiben will?

Neben dem Touristenvisum hast du auch die Möglichkeit, ein Working Holiday-Visum oder ein Studentenvisum zu beantragen.

Hast du die deutsche Staatsbürgerschaft, kannst du mit einem Working Holiday-Visum kannst du bis zu einem ganzen Jahr in Japan bleiben und darfst dabei sogar arbeiten. Die Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass du unter 30 Jahre alt bist und das Visum noch nicht beantragt hast – denn Working Holiday darf man in seinem ganzen Leben nur einmal machen.

Möchtest du länger als ein halbes an der Sprachschule Japanisch lernen, empfiehlt sich ein Studentenvisum. Dieses kannst du beantragen, wenn du mindestens ein halbes Jahr an einer Sprachschule lernen wirst.

Kann ich während meines Japanaufenthaltes arbeiten?

Wenn du mit einem Working Holiday- oder mit einem Studentenvisum einreist, hast du die Möglichkeit, vor Ort zu arbeiten. Mit einem Working Holiday-Visum kannst du Vollzeit arbeiten und dir deinen Lebensunterhalt vor Ort verdienen.

Mit einem Studentenvisum darfst du bis zu 28 Stunden pro Woche arbeiten.

Über unseren Support

Kostet euer Service Geld?

Wir bieten zwei verschiedene Pakete an. Unser Grundpaket ist völlig kostenlos und beinhaltet die Anmeldung zu einem Sprachkurs sowie Hilfe bei der Bewerbung um einen Wohnheimsplatz.

Außerdem beraten wir dich kostenlos zu den anstehenden Formalitäten über Zoom, sodass du mit der Vorbereitung nicht alleine bist.

Wenn du dich für unser kostenpflichtiges Betreuungsprogramm entscheidest, wirst du von unserem bilingualen Team nach Japan begleitet. Wir übernehmen dann für dich alle anstehenden Formalitäten und beraten dich zu Visum, Krankenversicherung, Flugticket und viel mehr.

Darüber hinaus sind wir vor Ort für dich da und begleiten dich in Japan bei allen wichtigen Behördengängen. Des Weiteren helfen wir dir dabei, eine private Unterkunft und einen Nebenjob zu finden und übersetzen für dich auch Lebenslauf und Bewerbungsschreiben. So bist du rundum abgesichert – und das alles auf Deutsch!

Kann ich das Betreuungsprogramm jederzeit buchen?

Unser Betreuungsprogramm bieten wir zweimal im Jahr an: Zu Beginn der Anfängerkurse im April und im Oktober.

Zu diesen Zeiten sind für für dich vor Ort und helfen dir bei allen Angelegenheiten, die abgewickelt werden müssen. Solltest du in der Zeit dazwischen, in der unser Team nicht in Japan ist, ein Problem haben, helfen wir dir natürlich über Skype, Zoom oder WhatsApp weiter.

Sprecht Ihr Japanisch?

Wir sprechen sowohl Deutsch als auch Japanisch. ;)

Ich habe eine Frage. Wie kann ich euch erreichen?

Wenn du eine Frage zu deinem Japanaufenthalt oder zu unserem Service hast, kannst du gerne auch persönlich mit uns darüber sprechen. Du kannst dich über dieses Formular anmelden – und wir melden uns dann bei dir zurück.