Dein Aufenthalt in Nagano

Überblick

pro Woche schon ab

118,- €

Schöne Wälder, atemberaubende Landschaften und das naturbelassene Japan, wie man es aus Filmen kennt – das alles gibt es in Nagano!
Die Präfektur liegt nördlich von Tokio und steht nicht unbedingt ganz oben auf der Liste von Reiseführern – genau das macht den Ort aber zum perfekten Erlebnis. Lerne Japanisch am Business-College an einem Ort, wo es nur kaum Ausländer und somit die besten Voraussetzungen gibt, jenseits von deutsch und englisch die japanische Sprache zu lernen.

Kontaktiere uns und plane gemeinsam mit uns deinen ganz persönlichen Aufenthalt in Nagano!

Nächster Start

03.10.2022

Anmeldefrist

10.06.2022

Dauer

6 Monate ~2 Jahre

Altersgrenze

keine

Visum

Dein Visum für Japan

Maximale Aufenthaltsdauer: 1 Jahr
Altersbeschränkung: 18 - 30 Jahre
Arbeitserlaubnis: Vollzeit
Voraussetzungen: Kann nur 1x im Leben beantragt werden

Mit dem bekannten Working Holiday-Visum kannst du bis zu einem Jahr in Japan bleiben und dabei einer Tätigkeit in Vollzeit nachgehen.

Maximale Aufenthaltsdauer: 2 Jahre
Altersbeschränkung: keine
Arbeitserlaubnis: bis zu 28 Stunden/Woche
Voraussetzungen: Nur gültig in Kombination mit einem Japanisch-Sprachkurs

Als Teilnehmer dieses Japanprogrammes bist du als Sprachschüler/in berechtigt, ein Studentenvisum zu beantragen. Alle bürokratische Hürden und Formalitäten übernehmen wir für dich.

Gallerie

Die Stadt Ueda in Nagano
Matsuri in Nagano
Das ISI von außen
Pause im Studentencafe
Computerraum
Die Stadt Ueda
Unterrichtsraum in Nagano
Studentin
Aufenthaltsraum
previous arrow
next arrow
Die Stadt Ueda in Nagano
Matsuri in Nagano
Das ISI von außen
Pause im Studentencafe
Computerraum
Die Stadt Ueda
Unterrichtsraum in Nagano
Studentin
Aufenthaltsraum
previous arrow
next arrow

Details & Preise

Das ISI-Business College liegt in der Stadt Ueda in der Präfektur Nagano.
Ueda zeichnet sich durch einen Mix aus schönen, ruhigen Landschaften und einer modernen urbanen Stadt aus, sodass du auch im naturbelassenen Nagano nicht ganz auf das Großstadtfeeling verzichten muss.
Abenteurer werden in dieser schönen Gegend besonders auf ihre Kosten kommen – sowohl in den wärmeren Jahreszeiten beim Wandern als auch im Winter beim Skifahren.

Wer sich mit dem Gedanken anfreunden kann, nicht ausgerechnet in einer Millionenmetropole wie Tokio zu leben, wird in Nagano mit freundlichen Menschen, einem sehr guten Japanisch-Lerntempo sowie sehr günstigen Lebenshaltungskosten belohnt.

  • Rundum-Sorglos-Paket: Wir übernehmen alle Formalitäten für dich
  • Beratung und Vorbereitung in Deutschland sowie vor Ort in Japan
  • Japanisch-Sprachkurs an einer Sprachschule vor Ort inklusive (20 Stunden/Woche)
  • Organisation einer Unterkunft
  • Deutscher Kontakt: Steckst du in Schwierigkeiten, helfen wir dir weiter
  • Hilfe im Notfall: Wir dolmetschen notfalls auch am Telefon für dich
  • Hilfe bei der Suche nach Jobs
  • Netzwerke und Insiderwissen: Wir kennen Japan wie unsere eigene Westentasche und teilen unser Wissen mit dir

Name: ISI - International Study Institute
Standorte: Ueda (Präfektur Nagano)
Unterrichtstage: Montags - Freitags
Unterrichtszeiten: 8:50 - 12:00 Uhr
Japanischniveau: Ohne Vorkenntnisse - Experte (JLPT N1 | C2)

Am ISI lernst du Japanisch unter den besten Voraussetzungen. In kleinen Klassen von durchschnittlich 15 Personen und professionellen Lehrern eignest du dir die Sprache im Nu an und bereitest dich auf dein Leben in Japan vor.

Beginn: 03.10.2022
Anmeldeschluss: 03.06.2022

Beginn: 03.04.2023
Anmeldeschluss: 02.12.2022

Die Preise sind nach der Aufenthaltsdauer gestaffelt und unabhängig vom Abreisezeitpunkt.

6 Monate: 3.790,- €
9 Monate: 5.390,- €
1 Jahr: 6.390,- €
1 Jahr 3 Monate: 7.990,- €
1 Jahr 6 Monate: 9.590,- €
1 Jahr 9 Monate: 11.290,- €
2 Jahre: 12.290,- €

*Inklusivleistungen für die gesamte Aufenthaltsdauer: Nipponcademy-Supportpaket, Anmeldegebühren, Unterrichtsgebühren, Lernmaterial

Folgende Leistungen sind nicht in den Gebühren enthalten und gegen Aufpreis zubuchbar:

Studentenunterkunft: ab 510,- €/Monat
Lebe auf dem Campus des ISI in deinem eigenen Zimmer und teile dir Bad und Küche mit deinen Klassenkameraden und japanischen Muttersprachlern. Durch den intensiven Kontakt zu Gleichaltrigen wirst du rund um die Uhr mit der japanischen Sprache konfrontiert, was für einen idealen Lernzuwachs sorgt!

Suche einer privaten Unterkunft: + 790,- €
Planst du einen längeren Aufenthalt in Japan und möchtest lieber in deinem eigenen Appartment wohnen? Unsere Kontakte vor Ort setzen alle Hebel in Verbindung, suchen für dich eine geeignete Unterkunft und helfen dir bei den Anmeldeformalitäten.

Block
ISI
Japanisch lernen an einer Sprachschule
Nipponcademy goes
blue

Unsere Japanprogramme bieten wir in Kooperation mit dem International Study Institute an - eine der größten Sprachschulen Japans.
Lerne Japanisch von Grund auf und bereite dich auf deinen ganz persönlichen Aufenthalt im Land der aufgehenden Sonne vor!

3

Standorte in ganz Japan

5

Schulen

100

Nationen vertreten

4000

Studenten jährlich

Location

Die Präfektur Nagano ist die flächenmäßig viertgrößte Präfektur des Landes und liegt in der Region Chûbu.
Nagano liegt relativ zentral, sodass sowohl Großstädte wie Tokio als auch naturbelassenere Gegenden und die Küste zum japanischen Meer schnell erreicht werden können.

Die Präfektur ist darüber hinaus für ihre Schneeaffen bekannt, die sich gerne mal in heißen Quellen eine kleine Pause gönnen.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Erfahrungsberichte

Marlene (27)

Nagano (1 Jahr)

Ich habe schon früher Japanisch gelernt und bereits ein Austauschstudium in Fukuoka absolviert, weshalb Japan für mich nicht neu war. Japanisch konnte ich schon auf einem fortgeschrittenen Niveau sprechen und ich hatte für mich entschieden, zukünftig auch beruflich einen Job auszuüben, der etwas mit Japan bzw. der japanischen Kultur zu tun hat. Ich hatte mir bereits einige Masterstudiengänge ausgesucht, bei denen jedoch der theoretische Sprachunterricht fehlte. Da es für mich gar nicht in Frage kam, auf Japanischunterricht zu verzichten und ich auf jeden Fall ein höheres Niveau erreichen wollte, entschied ich mich daher, vor meinem Studium ein Jahr in Japan zu verbringen.